Der erschlagene Drache

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Als in alten Zeiten ein Knecht gedungen wurde, wurde gleich vereinbart, wie viel Korn er für seinen Bauer zu mahlen hatte. Mahlen musste man in der Dunkelheit, ein Licht bekam man nicht. Einem Bauer fehlte es nie an Korn, denn er hatte einen Drachen, der es herbeischleppte. Einmal zündete ein Knecht Licht an und bemerkte, dass auf der Mahlstange eine Elster hockte. Er schlug die Elster mit einem Stock. Am nächsten Morgen war die Bäuerin krank, und es gab weniger Korn.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox