Der Tod des Drachen-Bauern

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Es lebte einmal ein Bauer, der einen Drachen hielt. Der Bauer war reich und es fehlte ihm an nichts, aber glücklich fühlte er sich dennoch nicht. Deshalb hatten seine Söhne große Angst vor dem Drachen. Beim Sterben musste der Vater den Drachen einem anderen überlassen, aber keiner seiner Söhne wollte ihn haben. Da musste der Vater sich sehr lange quälen, ehe er sterben konnte. Auch in dem Sarg fand er noch keine Ruhe, sondern drehte sich von der einen Seite auf die andere. Als nun der Sarg zum Friedhof gebracht wurde, konnten zwei Pferde ihn kaum ziehen, so schwer war er.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox