Das Aussehen und die Eigenschaften der Teufel

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Nullīte ist ein Stück Kiefernwald. Mitten im Walde befindet sich eine Lichtung. Dort hat man früher einen Sarg, der von zwei Reifen umspannt war, gefunden. Als man den Sarg aufmachte, erblickten die Leute darin einen großen Käfer — wie einen Krebs, der große Augen hatte. Die Leute erschraken, machten den Sarg wieder zu und ließen ihn in die Grube zurück. Um die Zeit konnte man — sei es um die Mittagszeit, sei es abends — dort einen Schuster sehen, der sich auf einen Baumstamm gesetzt hatte und einen Schuh nähte. Der Schuster sah sonst wie jeder Mensch aus, nur hatte er eine Nase ohne Nasenlöcher. Einmal ging ein Mann vorbei und versetzte dem Schuster einen Stockschlag. Da rief der Schuster aus: "Schlag zu, schlag zu! Der Mann aber antwortete: "Es langt!" Nun verschwand der Schuster und hat sich seit der Zeit nie mehr sehen lassen. Einem solchen Spuk dürfe man von 1 bis 9 Schläge versetzen; bekommt er noch mehr Schläge, so bringt der Spuk den Schläger um.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox