Das Aussehen und die Eigenschaften der Teufel

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Dem „Jelgavas Rakstu krājums” II ist eine Sage über das Teufelsauge von Ventspils zugesandt worden, in der der Teufel sich wie ein Heubündel erhebt. (LP. VII, 1, 127, 12a) P. Š.


Der Bauer des P.-Hofes war in seiner Korndarre. Er sah, dass der Teufel sich vor dem Darrofen hingesetzt hatte und seine Hosen flickte, indem er murmelte: "Wir nähen, wir flicken mit großen Nadeln, mit grobem Garn!" Dann schaute er nach dem Feuer und sprach: "Brenne, brenne, springe hoch in die Luft! Brenne, brenne, springe hoch in die Luft!" Und sobald er das ausgesprochen hatte, sprangen die Funken bis zum Dach hinauf. Da ergriff der Bauer einen Stock, bekreuzigte sich, indem er sagte: "Gott; Vater, steh mir bei!" sprang auf den Teufel zu und begann ihn zu prügeln. Der Teufel ließ alles zurück und ergriff die Flucht. Aus den Hosen des Teufels nähte der Bauer fünf Säcke, aus der Nadel schmiedete er fünf Pflugeisen, und aus dem Garn konnte er eine Menge Stricke drehen. Später soll der Teufel um die Korndarre geschlichen sein und habe gebettelt: "Ein Mann könnte einem Mann doch wohl die Hosen zurückgehen, aber er wird es nicht tun! Ein Mann könnte einem Mann wohl die Hosen zurückgeben, aber wo wird er es tun!"

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox