Die Teufel tragen Steine

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

14 Werst oberhalb von Valmiera (Wolmar) befinden sich in der Gauja (die Livländische Aa) Stromschnellen. Die Stromschnellen sind etwa 200 Schritte lang und das Gefälle beträgt etwa 10 Fuß. Der ganze Fluss ist hier mit Steinen wie vollgestreut.

Der Teufel hatte gedroht den Strom der Gauja ganz zu versperren, damit er nicht weiter fließen könne. Eines Nachts begann der Teufel Steine herbeizuschleppen. Die erste Last hat er auch glücklich bis zum Fluss gebracht und an der Stelle in die Gauja geschüttet, wo die Steine heute noch liegen. Als er mit der zweiten Last unterwegs war, krähte der Hahn zum ersten Mal. Da musste der Teufel die Steine zwischen dem Keiši-Gut und dem Muižnieki-Bauernhof fallen lassen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox