Die Teufel tragen Steine

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Der Teufel, der die Salaca (Salis) zuschütten wollte, schleppte in einem Schultertuch Steine herbei, aber das Tuch riss, und er musste es flicken. Aber woher sollte er mitten in der Nacht auf freiem Felde Nadel und Garn bekommen? Auf der Suche danach gelangte er auf den K.-Bauernhof. Hinter den Ställen fand er eine Deichsel und eine lange Leine. Nun wollte er sich gleich ans Flicken machen, aber unglücklicherweise fielen ihm die Deichsel und die Leine aus der Hand. Die Nacht war sehr dunkel. Wohl suchte der Teufel nach der verlorenen Nadel und schrie: "Leuchte, Mond, leuchte, ich hab meine Nadel verloren!" aber er fand sie nicht. Gleich darauf krähte der Hahn, und der Teufel ergriff schleunigst die Flucht.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox