Die Teufel tragen Steine

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In alten Zeiten gab es weder den Kangaru kalns (Berg) noch die Sümpfe, es gab nur einen großen Kangaru ezers. Die Leute, die nach Rīga oder von Rīga fuhren, mussten den See im Boot überqueren. Jede Gruppe aber, die ans andere Ufer kommen wollte, musste dem See einen Mann opfern. Tat man es nicht, wurde der See so zornig, dass er sie alle ertrinken ließ.

Einmal kam ein Riese an den See, der zusehen wollte wie die Menschen über den See fuhren. Gerade damals hatte der See nicht das gewöhnliche Opfer bekommen und war darüber sehr in Wut geraten. Über eine solche Gier des Sees war der Riese empört und beschloss, eine Straße über den See zu errichten. Er ergriff seinen großen Sack, stopfte ihn voll mit Erde und watete durch den See. Der Sack war nicht zugebunden, der Sand wurde ungleichmäßig verstreut: an manchen Stellen mehr, an manchen weniger. Aus dieser Erde sind die Kangari-Hügel entstanden. Über die, die Fuhrleute den See überqueren konnten.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox