Die Teufel täuschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal betrat ein junger Bursche ein Bauernhaus, aber die Bäuerin lag im Bett. Er trat an das Bett und wollte die Bäuerin ein wenig kosen. Da wurde sie ärgerlich und rief aus: "Auch Teufel, du!" Der Bursche zog seinen Pelz aus, warf ihn auf das Sauerkrautfass, das in der Stube stand, und setze sich selbst auch darauf. Da erblickte er einen großen Teufel, der auf dem Bettrand der Bäuerin saß. Nach einer Weile verschwand er, und nun hatte die Bäuerin an jeder Seite einen kleineren Teufel. Sie zeigten sich dreimal hintereinander und dann aber nicht mehr. Der Bursche hatte während der ganzen Zeit wie versteinert dagesessen. Später fragte er die anderen Leute, ob auch sie die Teufel gesehen hätten, aber außer ihm hatte niemand sie gesehen. Wahrscheinlich hatten sie sich deshalb gezeigt, weil die Bäuerin ihn einen Teufel genannt hatte.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox