Teufel als Zuträger von Schätzen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In einer Korndarre hatten sich Teufel eingenistet. Einmal kam ein Bärenbändiger mit seinem Tanzbären auf den Hof. Man ließ sie in der Korndarre übernachten. Nachts klopften die Teufel ans Fenster und verlangten, man solle den Zottelhaarigen hinauswerfen. Die Leute hörten nicht auf sie, aber die Teufel hörten nicht auf, sie anzuflehen. Dann fragten die Leute, wie viel sie bezahlen wollten. Die Teufel erzählten, unter dem Korndarren Fensterlein sei Geld vergraben, das könnten sie ausgraben. Aber die Leute hörten noch immer nicht auf sie. Die Teufel aber fürchteten sich vor dem Bären und flohen. Sie kehrten nie wieder zurück. Als die Leute an der Stelle unter dem Korndarren Fenster zu graben begannen, fanden sie wahrhaftig Geld.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox