Die Teufel vertauschen Kinder

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal hatte eine Mutter, die Feldarbeit verrichten musste, ihr kleines Kindchen am Feldrain hingelegt. Da sah der Vogt, dass von einer Eiche, die in der Nähe stand, die Teufelsmutter heruntergeklettert kam. Sie nahm das Kind der Gutsarbeiterin und legte ihr eigenes an dessen Stelle hin. Dann kletterte sie wieder auf den Baum. Das Teufelskind schrie und schrie. Die arme Mutter, die glaubte, ihr Kind schreie, wollte es stillen, aber der Vogt entließ die Frau nicht, ehe die Sonne nicht untergegangen war.

Die Sonne ging unter — die Teufelsmutter konnte es nicht mehr länger ertragen. Schimpfend und fluchend kletterte sie vom Baum herunter und tausche die Kinder zurück. (Hätte die Mutter das Teufelskind an ihrer Brust gestillt, so wäre das bei ihr geblieben und hätte sich in irgendein verdammungswürdiges Wesen verwandelt.)

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox