Die Teufel vertauschen Kinder

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Frauen arbeiteten auf den Feldern des Gutshofes. Eine von ihnen hatte ihr kleines Kind mit, sie ließ es am Feldrain liegen. Um die Mittagszeit schlich sich die Teufelsmutter heran, stahl das Kind der Frau und legte ihr eigenes an dessen Stelle hin. Ein junger Bursche hatte beobachtet, was die Teufelsmutter tat. Das Teufelskind begann sofort fürchterlich zu schreien und zu strampeln. Die Frau wollte zu dem Kind eilen, um es zu beruhigen, aber der Bursche hielt sie zurück.

"Das ist nicht dein Kind, sondern das Kind des Teufels. Soeben hat die Teufelsmutter die Kinder vertauscht," sagte der Bursche.

Die Frau jammerte und weinte, aber der Bursche ließ sie nicht an das Kind heran.

"Lass uns abwarten, was geschieht!" sagte der Bursche.

Das Teufelskind strampelte und schrie wie verrückt. Da konnte es die Teufelsmutter nicht länger anhören. Sie kam herbeigelaufen, warf das Kind der Frau hin, ergriff ihr eigenes und lief davon, indem sie noch ausrief:

"So ein Aas! Sie lässt das Kind so bitterlich weinen!"

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox