Die Teufel locken Menschen in fremde Vorratshäuser

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Dieses Sagenmotiv kommt auch in den Märchen vor. Siehe Nr. 15 Bd. IV und Nr. 38 Bd. IX. P. Š.


Es lebte einmal ein sehr geldgieriger Bauer. Der Teufel brachte ihn in einen Schatzkeller und wollte ihm viel Geld geben. Als beide den Keller betreten hatten, strich der Teufel sich mit dem Finger über die Zähne, und da flammte der Finger sogleich wie eine Kerze auf. Darüber begann der Bauer zu spotten, und das war dem Teufel nicht recht. Er lief hinaus, schlug die Kellertür zu, und nun konnte der Bauer nicht mehr hinaus. Am nächsten Morgen wurde der Bauer in dem Schatzkeller gefunden und zum Galgen gebracht. Aber in dem Augenblick, als man den Bauern aufhängen wollte, war auch der Teufel schon zur Stelle. Er zog den Bauer aus der Schlinge, die er um ein Strohbündel legte. Man hängte das Strohbündel auf, das man für den Bauer hielt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox