Die Teufel tragen die Menschen durch die Luft

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Auf einem Bauernhof lebte ein Bauer, der ein großer Trinker war. An einem Samstagabend war er zur Badestube gegangen. Als er nach dem Bade wieder nach Hause ging, bekam er beim Hinaufsteigen auf den Berg- die Badestube war im Tal — keine

Luft. Er fühlte sich sehr müde und sagte: "Wenn doch der Teufel selbst mir helfen würde auf den Berg zu gelangen!"

Kaum hatte der Bauer die Worte ausgesprochen, da war auch der Teufel schon zur Stelle. Er setzte sich den Bauer auf den Rücken und lief mit ihm schnell wie der Wind den Berg hinauf. Der Bauer konnte gar nicht begreifen, was mit ihm geschah.

Da krähte auf dem Nachbarhof der Hahn. Der Teufel warf den Bauer aufs Dach und lief selbst davon. Da begann der Bauer zu schreien und um Hilfe zu rufen. Die Leute liefen herbei und halfen ihm vom Dach herunterzuklettern.

Der Bauer erkundigte sich, wie der Hof heiße. Es war die Korndarre des Lizīte-Hofes (in der Nähe von Cēsis), auf deren Dach der Teufel ihn gesetzt hatte.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox