Die Teufel töten Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Eines Nachts kamen fremde Leute unter Schellengeläut auf den Arieši-Hof in Gatarta gefahren, wendeten die Pferde und fuhren wieder davon. Am nächsten Morgen entdeckte man, dass ein lahmes Mütterchen fehlte. Und wie sollte es auch noch da sein? — Die Teufel hatten es geholt. Wohl versuchte man im Tau die Spuren zu finden, aber die Spuren endeten am Teich. Ein anderes Mal wiederum überfiel ein großer langer Alb (weiß); einen Mann, der sich auf dem Stallboden schlafen gelegt hatte. Der Mann wollte den Alb durch die Luke hinunterwerfen, aber der Alb hielt sich an der Leine fest und baumelte so lange, bis die Drescher aufstanden, um an die Arbeit zu gehen. Dann verschwand er.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox