Die Teufel stiften die Menschen an, sieh zu erhängen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Mann schloss eine Wette ab, bei der er zehnmal einen breiten Fluss schwimmend überqueren wollte. Die Zuschauer wollten ihn nicht so schwimmen lassen, sondern banden ihm eine Leine um die Mitte. Neunmal hatte er glücklich den Fluss überquert; als er jedoch beim zehnten Mal bis zur Mitte des Flusses geschwommen war, versank im Wasser. Die Zuschauer, die am Ufer standen, warteten, ob er wieder an die Oberfläche kommen würde. Als sie es nicht erwarten konnten, begannen sie ihn an der Leine ans Ufer zu ziehen. Als sie ihn ans Land gezogen hatten, sahen sie, dass ein goldenes Vorhängeschloss an seinem Hals hing: es war nur noch nicht zugeschlossen. Wäre er nur noch ein klein wenig länger im Wasser geblieben, so dass das Schloss zugeschlossen worden wäre, dann wäre er tot gewesen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox