Die Sterbestunde des Menschen ist vorbestimmt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal brachte ein Bursche, der selbst ein guter Schwimmer war, Pferde zur Schwemme, die sich nicht weit vom Dūņi-Krug in Dignāja befand. Auch er selbst ging ins Wasser und schwamm. Die anderen Knechte, die auf dem Berge standen und zusahen, bemerkten auf einmal, dass er zu sinken begann. Sie eilten schnell herbei und retteten den Ertrinkenden. Als sie ihn herausholten sahen sie, dass seine Beine mit einer schwarzen Schnur gefesselt waren. Ja, der Böse ist überall anzutreffen, auch im Wasser.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox