Das Sterben des Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Auf dem Friedhof von Zemīte war — und vielleicht ist sie noch da — ein Glocke, die den Tod jedes Verstorbenen ankündigte, der auf diesem Friedhof begraben werden sollte. Gerade zu der Zeit, da jemand starb, schlug sie die Stundenzahl, zu welcher er gestorben war. Die Glocke läutete auch bei vollkommen windstillem Wetter. Auf dem Jaunkaipji-Hof der genannten Gemeinde war ein Kind erkrankt. Der Vater des Kindes kehrte zur Nachtzeit vom Arzt heim. Als er in die Nähe des Friedhofs kam, hörte er die Glocke einmal schlagen. Ihm wurde es sogleich ganz sonderbar zumute, denn die Nacht war sehr ruhig. Als er auf seinen Hof ankam, war das Kind soeben gestorben, und die Uhr zeigte kurz nach eins.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox