Die Manen (Veļi) auf dem Friedhof

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einer Frau war ihr kleines Söhnchen und ihre kleine Tochter gestorben. Einmal war sie auf den Friedhof gegangen und stand am Grabe der Kinder. Da erblickte sie ein kleines Mädchen, dass —mit den Armen balancierend —über den Friedhof ging. Die Frau fragte das Kind, warum es so sonderbar gehe. Das Mädchen antwortete: "Wenn du alle die Menschen sehen könntest, die hier liegen, dann würdest du auch so gehen, denn niemand will ja auf einen Menschen treten." Nun fragte die Frau: "Siehst du denn meine Kinder auch?" Das Mädchen bejahte die Frage. "Wo sind sie denn?" Das Kind antwortete: "Dein Söhnchen ist an der einen Seite an deinem Rock, das Mädchen —an der anderen Seite." Nun wollte die Frau noch weiter wissen: "Wie sind sie denn gekleidet?" Das Mädchen antwortete: "Das Bübchen hat blaue Höschen an, einen Gürtel um die Mitte und weiße Schuhchen an den Füßen; das Mädchen hat ein rosa Röckchen an, weiße Strümpfe und weiße Schuhchen." Die Frau wusste, dass sie die verstorbenen Kinder genau so angezogen hatte. Sie erschrak sehr und lief nach Hause, so schnell sie nur konnte.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox