Die Manen in der Kirche

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein junges Mädchen, dass in der Silvesternacht an der Kirche vorbeiging, sah, dass die Kirche hell erleuchtet war, und betrat sie. Als sie in die Kirche kam, sah sie, dass dort nur Tote waren. Sie sah sich gut um und erblickte unter ihnen auch ihre verstorbene Patin. Die Patin kam auf sie zu und sprach: "Ach, mein liebes Töchterchen, du bist zu keiner guten Zeit hier hereingekommen. Bald werden wir Toten nach Hause gehen, dann werden wir dich verfolgen. Du musst auf deiner Flucht immer wieder ein Kleidungsstück fallen lassen, um dich vor uns rette zu können." Und so kam es auch: sobald das Mädchen die Kirche verlassen hatte, jagten die Toten ihr nach. Da ließ sie ihr Kopftuch fallen, und die Toten rissen es in Fetzen. Danach warf sie ihre Schürze ab, auch die wurde sogleich in Fetzen gerissen. Alles, was sie nur hinwarf, wurde zerrissen. Zum Glück krähte der Hahn, und das Mädchen konnte den Toten entkommen. Die Toten kehrten auf den Friedhof zurück.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox