Die Manen gehen herum

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Vgl. die Sagen vom Teufel und auch das Märchen Nr. 15 aus Bd. IV. P. Š.


Ein Darrofenheizer, der nachts das Feuer im Darrofen schüren musste, kaute trockenes Brot dabei. Da kam der verstorbene Gutsherr auf ihn zu und fragte ihn, warum er trockenes Brot esse, er solle mitkommen, dann werde der Herr ihm Fleisch geben. Der Darrofenheizer folgte dem Herrn zum Vorratshaus des Gutshofes. Der Herr nahm ein großes Stück Fleisch in die Hände und fragte den Darrofenheizer, ob er nicht ein Messer habe. Der Darrofenheizer hatte jedoch kein Messer bei sich. Da begann der Herr, das Fleisch mit den Zähnen abzubeißen, die sehr lang waren. Der Darrofenheizer rief aus: "Herr Jesus Christ, was habt Ihr für lange Zähne!" Da warf der Herr das Fleisch hin und rannte in Windeseile zur Speichertür hinaus, nur ein Rockzipfel verfing sich an der Tür und riss ab. Der Darrofenheizer verbrachte die Nacht in dem verschlossenen Vorratshaus. Hätte man nicht den Rockzipfel gefunden, dann wäre es dem Darrofenheizer schlecht ergangen, denn die Herrschaft hätte ihn für einen Dieb gehalten. Die Herrschaft erkannte den Rockzipfel als ein Stück der Kleidung des verstorbenen Herrn und ließen den Darrofenheizer hinaus, ohne ihn zu bestrafen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox