Die Manen gehen herum

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Die Schwester meiner Mutter lebte in dem Armenhaus von Sārcene. Dort lebte auch ein altes Männchen namens Negribis, das bald verstarb. Nach der Beerdigung zeigte er sich aber jede Nacht im Armenhaus. Er setzte sich auf sein Bett, hustete und seufzte, genau wie er es zu seinen Lebzeiten getan hatte. Mitunter rüttelte er auch am Fenster. Anfangs konnten die alten Mütterchen vor Angst keine Nacht schlafen, aber später gewöhnten sie sich daran. Sobald sie ein Geräusch am Bett des Alten hörten, sagten sie: "Jetzt ist ja wieder der alte Negribis gekommen." Schließlich brachten sie das Bett aus der Kammer, und von da ab hat sich der Alte nicht mehr sehen lassen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox