Die Manen gehen herum

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Klēģers, der Herr des Koki-Gutes, war der Bruder des Herrn des Burtnieki-Gutes. Als der erste Bruder starb, kaufte ein fremder Herr das Koki-Gut. Er war sehr reich und veranstaltete in seinen neuen Schloss ein großes Fest, zu dem er viele Gäste eingeladen hatte. Als die Gäste sich an die Tafel setzten, brauste plötzlich ein heftiger Windstoß durch den Raum, sogar das Geschirr auf dem Tisch bewegte sich, obwohl alle Fenster und Türen geschlossen waren. Die Gäste erschraken sehr, denn sie glaubten, der Wind sei der Geist des verstorbenen Herrn. Auch der neue Gutsbesitzer wollte dort nicht mehr leben. Er verwandelte das Gut in ein Vorwerk, auf dem nur seine Gutsarbeiter lebten.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox