Die Manen verlangen, begraben zu werden

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Pfarrer hatte einen Kutscher. An Sonntagen brachte er den Pfarrer von einer Kirche zur anderen. Als sie zu der anderer Kirche fuhren, musste der Kutscher im zweiten Stock eines Hauses übernachten, in dem niemand schlafen konnte: sobald einer einschlief, da wurde ihm die Decke von den Beinen abgezogen. Einmal war ein mutiger Mann mit dem Pfarrer mitgefahren. Er sagte, dass er keine Angst habe, dort zu schlafen, und er tat es auch. Aber sobald er eingeschlafen war, zog ihm jemand die Bettdecke von den Beinen weg. Er deckte sich wieder zu und schlief weiter. Dasselbe wiederholte sich mehrere Male. Da fragte der Mann, was der Andere von ihm wolle, dass er ihn nicht schlafen lasse. Nun antwortete der Andere, in dieser Ecke der Kammer seien seine Gebeine begraben. Wenn man sie bestatten würde, würde er alle Leute in Ruhe lassen. Am nächsten Morgen wurden die Gebeine gefunden und begraben. Seit der Zeit konnten alle Leute in jener Kammer ruhig schlafen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox