Die Manen verlangen ihre Sachen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Mann nahm von einem noch frischen Grabhügel eine weißes seidenes Band, das an einem Kranz befestigt war, und dachte: "Das wird meine Frau als Putz gut gebrauchen können!" Er brachte das Band nach Hause und erzählte seiner Frau, dass er es gekauft habe. Die Frau glaubte ihrem Mann und verwahrte das Band auf dem Boden ihrer Kleidertruhe. In der nächsten Nacht erschien dem Mann der Tote im Traum und verlangte sein Eigentum zurück, indem er befahl, es auf sein Grab zurückzulegen. Der Mann achtete nicht darauf und brachte das Band nicht zurück. In der nächsten Nacht erschien der Verstorbene wieder und ermahnte den Mann, ihm zu gehorchen, andernfalls werde es ihm schlecht ergehen. Der Mann gehorchte auch diesmal nicht. In der dritten Nacht wurde er tot aufgefunden: er war mit dem gestohlenen Band erwürgt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox