Die Manen verlangen ihre Sachen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Eine Bäuerin ließ beim Juden ein Pfund Tee anschreiben. Bald darauf verstarb der Jude, und die Bäuerin konnte ihre Schuld nicht begleichen.

Eines Nachts fuhr der Bauer an dem Friedhof von Palsmane vorbei. Aus dem Friedhof ritt ihm auf einem Schimmel der alte Šmerla — so wurde der Jude genannt — entgegen und sagte: "Deine Bäuerin hat von mir ein Pfund Tee gekauft. Bezahle den Tee an meine Frau." Dann ritt der Jude wieder davon und verschwand in der Dunkelheit. Als der Bauer nach Hause kam, fragte er die Bäuerin, warum sie ihre Schuld bei Šmerla nicht bezahle. Er habe ihn soeben getroffen, und der Jude habe ihm gesagt, man solle die Schuld an seine Frau bezahlen. Da schlug die Bäuerin die Hände überm Kopf zusammen

"Smerla ist doch gestorben!" sagte sie. Der Bauer hatte es nicht gewusst. "Das kann doch nicht sein, er ist mir aus dem Friedhof entgegengeritten und hat verlangt, dass die Schuld bezahlt werde," wunderte sich nun auch der Bauer. "Nun, dann ist er von den Toten auferstanden," sagte die Bäuerin. Am nächsten Tag fuhr sie nach Smiltene und bezahlte die Schuld an die Frau des Juden.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox