Die Manen verlangen Frieden und Achtung

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Als auf dem Varbe-Gut die Grundmauer für eine Korndarre errichtet werden sollte, stieß man beim Graben auf einen alten Friedhof, wobei Menschengebeine gefunden wurden. Man benachrichtigte den Pfarrer des Ortes. Aber der Pfarrer maß der Sache keine Bedeutung bei. Nachdem die Korndarre erbaut worden war, fanden die Drescher keine Nachtruhe, ein solches Lärmen und Gedröhne kam von der Tenne her. Man benachrichtigte wieder den Pfarrer. Der Pfarrer kam angefahren und weihte die Korndarre. Als der Pfarrer gegen Mittag nach Hause füllte, fragte er seinen Kutscher, ob es bereits Abend sei. Nein, es sei ja noch nicht Vesperzeit, antwortete der Kutscher. Nach einer Weile fragte der Pfarrer, ob die Sonne schon untergegangen sei. Nein, jetzt sei ja erst Vesperzeit, antwortete der Kutscher. "Dann habe ich gesündigt", sprach der Pfarrer, "ich hätte nicht erlauben sollen, die Korndarre auf dem Grund eines alten Friedhofs zu errichten." Von der Zeit an konnte der Pfarrer weder hell und dunkel noch die Tageszeiten voneinander unterscheiden.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox