Die Manen verlangen Frieden und Achtung

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Eines Abends begaben sich die Bäuerin des Pļaviņi-Hofes und ihre Magd noch spät in den Stall. Als sie ins Haus zurückgehen wollten, vertrat ihnen ein weißer Mann den Weg. Die Frauen wollten einen Bogen um ihn herum machen, aber mit einem Satz stand er wieder vor ihnen. Da begannen die Frauen zu beten und geistliche Lieder zu singen, soviel sie nur auswendig wussten. Der Weiße wich jedoch nicht von der Stelle. Die Frauen nahmen ihren Mut zusammen und gingen an ihm vorbei. Da sagte er: "An dem Tag, als ich zum Friedhof gebracht wurde, wurde auf eurem Hof ein Festgelage gefeiert. Auf dem Friedhof wurden geistliche, auf eurem Hof aber Trinklieder gesungen. Ihr habt für mich nicht gebetet. Jetzt habt ihr es nachgeholt, und nun werde ich euch künftig in Ruhe lassen." Der weiße Mann erhob sich in die Luft und verschwand. An der Stelle aber, an der er gestanden Hatte, war ein See entstanden.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox