Die Manen töten Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Schwer zu sagen woher oder wohin, aber es lebte einmal ein sehr strenger Herr, der seine Leute schrecklich prügeln ließ. Der Herr hatte die Gewohnheit, sich im Maische — Kessel heiß zu baden. An einem Sonntagabend stieg er wieder in den Kessel. Seine Knechte, bei denen er schon lange verhasst war, warfen dem Kessel schnell den Deckel zu. Dann machten sie Feuer unter dem Kessel an und begaben sich zum Wirtshaus.

Am nächsten Morgen wurde der Herr in dem Kessel tot aufgefunden. Er wurde ehrlich bestattet, und so verblieb es. Aber einmal sieht der Kutscher, der gerade allein in seiner Kammer war, dass der verstorbene Herr hereinkommt und sich ihm immer mehr nähert. Da wurde es dem Kutscher ganz sonderbar zumute und er begann Gebete aufzusagen. Der Herr sprach zu ihm: "Ob du nun betest oder nicht — deine letzte Stunde ist gekommen!"

Nun begann der Kutscher Kirchenlieder zu singen. Nachdem er die Worte: "Wo man den Namen Jesu rühmt, dort muss die Hölle weichen," gesungen hatte, schlich der Herr davon.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox