Das Leben der Manen im Jenseits

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Mann erkrankte und lag im Sterben. Seine Frau kam an sein Bett und begann in der Bibel zu lesen. Er hörte eine Weile zu, dann herrschte er sie an: "Geh lieber in die Küche und backe süße Pfannkuchen, als dass du hier in der Bibel liest. Heute, an einem heiligen Tag werden alle Kinder sowieso zu Engeln!" Die Frau gehorchte und ging hinaus, Pfannkuchen zu backen. Während sie beim Backen war, starb der Mann. Die Frau stellte die Pfannkuchen neben seinen Sarg. Als der Mann vor das Gericht Gottes trat, trug er die Pfannkuchen unterm Arm. Der hl. Petrus, der an der Pforte stand, sprach zu ihm:

"Du kannst nicht ins Paradies kommen, denn du bist ein großer Sünder!" Der Mann mit den Pfannkuchen antwortete:

"Das weiß ich, aber lass mich nur ganz kurz hinein, ich möchte mir nur die kleinen Engelchen anschauen!"

Petrus ließ ihn hinein, damit er sich die Engelchen anschauen konnte, aber da begann der Mann zu rufen:

"Kommt her, Kinderlein, ich habe euch Pfannkuchen gebracht!"

Die Engel kamen herbeigelaufen, und er begann, die Pfannkuchen an sie zu verteilen. Als Petrus das sah, eilte er zu Gott und erzählte ihm alles. Aber Gott sagte: "Lass ihn nur bleiben, ich vergebe ihm alle seine Sünden, denn er hat ein gutes Herz. Vielleicht wird er ein guter Lehrer für meine Kinder werden." So wurde der Mensch zu einem heiligen Mann, und lebte im Paradies als Gesangslehrer der Engel. Deshalb können alle Engel sehr schön singen, denn der Mann war mit einer guten Stimme begabt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox