Die Schatten spuken

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal beschlossen zwei Jäger, ins Sauši Moor im Wald von Sauka zu gehen, um Auerhähne zu schießen. Sie vereinbarten einen Ort, an dem sie sich treffen wollten. Am Abend aber kam einer von ihnen als erster an. Er machte ein Lagerfeuer an, setzte sich hin und wartete auf seinen Kameraden. Auf einmal hörte er jemand im Moor pfeifen. Da er glaubte, es sei sein Kamerad, antwortete er ebenfalls mit einem Pfiff. Aber aus dem Moor kroch ein fremder Mann hervor, der selbst schwarz war und schwarze Kleidung trug. Er kam heran und wärmte sich am Feuer, sagte jedoch kein Wort. Der Jäger wunderte sich, aber schließlich ergriff er die Flucht. Zu Hause wurde er krank und war lange stumm. Sein Freund — wie man es später erfuhr, hatte sich damals verirrt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox