Die Schatten spuken

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Es begab sich im Liepiņi-Wäldchen (Gemeinde Smiltene) um die Mittagszeit: ein Mann und eine Frau fuhren durch den Wald. Als sie an der Wegkreuzung angelangt waren, kamen aus der Richtung des Saliņi-Hofes zwei kleine Mädchen auf sie zu. Als sie den Wagen erreicht hatten, krochen sie flink darunter. "Ach Gott," rief die Frau aus, "halte doch das Pferd an, jetzt werden die Kinderchen tot sein!" Der Mann hielt das Pferd an. Beide stiegen aus und wollten nachsehen, ob die Kinder nicht verletzt waren, aber von den Kindern war keine Spur zu sehen. Nun, was konnten das sonst sein wenn nicht Schatten (Gespenster).

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox