Die Schatten spuken

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

An der Stelle, wo heute der Rībene-Hof (Bauernhof der Gemeinde Bilska) steht, befand sich früher ein großer Wald. Am Waldrand — nicht weit von dem jetzigen Bauernhof entfernt — konnte man zur Nachtzeit oft drei nackte Fräulein sehen, die dort tanzten. Die Tänzerinnen erschienen noch, als der Wald schon längst abgeholzt war. Sie tanzten meist um Mitternacht, selten auch um die Mittagszeit. Alle fürchteten sich vor den Tänzerinnen, deshalb wollte niemand gern durch den Wald fahren.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox