Die Schatten spuken

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer, der vom Wirtshaus nach Hause ging, begegnete auf der Straße einem Fahrer. In dem Wagen saß ein Herr, auf dem Kutschbock ein Kutscher. Vor dem Wagen waren zwei Rappen gespannt. Der Herr forderte den Bauer auf, zu ihm in den Wagen zu steigen. Das war dem Bauer sehr recht. Er setzte sich zu dem Kutscher auf den Bock. Aber nun begannen sie so schnell zu fahren, dass es ihm ganz schwindlig wurde. Der Bauer musste jedoch von der Landstraße abbiegen, um nach Hause zu kommen. Er bat den Kutscher, die Pferde anzuhalten, und stieg aus. Einen Augenblick später war die Kutsche verschwunden. Da merkte der Bauer, dass seine Haut sich wie von Nadeln zerstochen anfühlte. Erst jetzt bemerkte er, dass seine Kleider zerrissen waren und dass daran Tannennadeln hingen. Der Bauer hatte auf den Zweigen eines Nadelbaumes gesessen, die ein Gespenst in eine Kutsche verwandelt hatte.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox