Die Schatten spuken

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Etwa sechs Werst von Limbaži, an der Landstraße von Limbaži nach Pāle, befindet sich ein kleiner Hügel, umgeben vom Gebüsch und dem Wäldchen von Satoga. Alte Leute erzählen, dass an der Stelle einmal ein Mann einem Gespenst begegnet sei. Das Gespenst hatte die Gestalt einer weiß gekleideten Frau. Die weiße Frau vertrat ihm den Weg, fiel ihm um den Hals und wollte ihn erwürgen. Der Mann trug einen Sack in der Hand, mit dem er nach dem Gespenst schlug und es so verscheuchen konnte.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox