Die Schatten spuken

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal hüteten die Kinder des Gutshofes Schweine in der Nähe der großen Korndarre des Bānūži-Gutshofes (Gemeinde Bilska). Die Kinder spielten Verstecken. Ein Junge lief in die Korndarre und wollte sich im Stroh verstecken. In der Korndarre lag das Stroh vom Vorjahr. Neben dem Strohhaufen war eine Grube ausgegraben. Der Junge wusste selbst nicht, was ihm eingefallen war: als er an das Stroh trat, spie er dreimal in die Grube. Da erhob sich aus der Grube etwas langes und schwarzes, das wie ein Mensch aussah und eine so lange Nase wie einen Besenstiel hatte. Die Nase war schwarz wie Ruß. Da erschrak der Junge sehr und lief schreiend zu den anderen Kindern zurück.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox