Schatten töten Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Wieder einmal ging ein Mann nachts die Landstraße entlang. Lange ging er, ohne einen Menschen zu sehen, aber auf einmal — woher er gekommen war, woher nicht — ging plötzlich ein anderer Mann auf der anderen Straßenseite neben ihm her. Da bekam er große Angst und begann zu beten und das Vaterunser zu sprechen, aber den Fremden redete er mit keinem Wörtchen an. Plötzlich krähte auf dem Nachbarhof der Hahn. Da rief der Fremde nur noch aus: "Hättest du auch nur ein Wörtchen zu mir gesagt, so würdest du hier nicht mehr stehen!" Als der Fremde diese Worte ausgerufen hatte, verschwand er.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox