Schatten (Gespenster) in Tiergestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

"Als ich vor etwa 30 Jahren noch Wirtschafterin auf dem Gut von Eleja war, habe ich einmal in einer mondhellen Frühlingsnacht die Tür geöffnet und in den Garten, in dem alles grünte, blühte und duftete, hinausgeschaut. Da bewegten sich einige Stauden. Ich schaute hin: unter den Stauden erschien der Kopf eines Hundes. Aber es kroch nicht ein Hund aus den Stauden hervor, sondern ein junger Bär, der den mit Kies betreuten Weg entlanglief und die Füße so hart aufschlug wie ein beschlagenes Pferd. Die Hufen klangen noch einmal auf, dann war er verschwunden."

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox