Schatten (Gespenster) in Tiergestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Auf dem Druķi-Hof von Kandava lebte ein junges Mädchen, dass am Silvesterabend erfahren wollte, wer ihr Zukünftiger werden sollte. Das könne man nur um Mitternacht erfahren, wenn man ganz allein vor einem Spiegel zwischen zwei Kerzen sitze. Am Silvesterabend setzte sich das Mädchen also an den Tisch, zündete zwei Kerzen an, stellte einen Spiegel vor sich hin und schlug die Bibel auf. Man musste gleichzeitig in der Bibel lesen und in den Spiegel gucken. Der Knecht des Hofes, der auch gern den Freier des Mädchens sehen wollte, hatte sich auf dem Ofen versteckt. So war sie also nicht allein in der Kammer. Als das Mädchen vor dem Spiegel saß, hörte es plötzlich, dass jemand an der Wand kratzte und blickte unwillkürlich zurück. Da sprang aus der Wand ein schwarzer Bock mit sehr großen Hörnern hervor. Das Mädchen schrie erschrocken auf und wollte in die Nebenkammer eilen, aber da war der Bock mit einem Satz wieder vor ihr. Sie versuchte, durch die andere Tür zu entkommen, aber da war er schon wieder mit einem Satz vor ihr. Die anderen Hausbewohner hörten ihre Schreie, kamen herbeigelaufen und fanden das Mädchen besinnungslos. Das Mädchen wurde nach der ausgestandenen Angst krank und starb nach einigen Tagen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox