Schatten in Tiergestalt, die zusehends wächst

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Bei Gruppe I Abt. 4 sehen wir, dass die Teufel in der Gestalt verschiedener Tiere erscheinen. P. Š.


Ich war schon oft durch das Wäldchen gegangen, aber bis jetzt hatte ich nichts Besonderes bemerkt. Aber eines Tages geschah es nun, dass ich zur schlechten Stunde durch den Wald gehen musste. Ich war bereits bis zur Wegkreuzung gegangen, als ich merkte, dass mir etwas zwischen die Füße geraten war. Mitunter löste es sich von mir, rollte ein Stückchen voran und war dann Plötzlich wieder vor meinen Füßen. Da ergriff ich einen Stein und warf ihn nach dem schwarzen Knäuel. Ich weiß nicht, wo der Stein geblieben ist, denn ich hörte ihn nicht fallen. Das Schwarze Knäuel aber bedrängte mich nur noch ärger. Es wurde immer größer und wand sich um meine Beine. Sobald ich stehen blieb, verhielt sich auch das Knäuel ruhig, aber sobald ich weiterging, drängte es sich zwischen meine Füße. Da fiel mir plötzlich das Vaterunser ein: ich sprach es, und da war das Knäuel augenblicklich verschwunden.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox