Die Schatten in verschiedener Gestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Der Fischer Egliens erzählte: "Mein Vater und meine Mutter sind an einem Gründonnerstag von Preila nach Nida zur Kirche gegangen. Als sie bereits den halben Weg zurückgelegt hatten, wurde es ihnen so sonderbar, so traurig (melancholisch) zumute, als ob sie Musik hören würden. Sie blieben beide stehen und blickten in die schöne Luft in den Himmel (iš dangūs litauisch in den Himmel). Eine Viertelmeile vor uns erhob sich der hohe Buleviķa-Berg (die Sage erzählt, dass dort viele Menschen begraben worden seien und dass dort früher ein Räuber gehaust habe). Zwei geflügelte Wesen, hüpften auf einander zu und sprangen von einem Berg zum anderen. Traurig schauten wir beide weinend zu bis es weniger wurde und, bis die zwei springend verschwanden.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox