Die Schatten in verschiedener Gestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal ging ein Bursche namens Liepiņš zu seiner alten Braut, die am Meer wohnte. Er musste durch einen großen Wald gehen. In dem Walde hatten sich viele Menschen erhängt, viele waren dort erschlagen worden. Liepiņš sollte in einer Woche Hochzeit haben, jetzt wollte er noch von seiner alten Braut Abschied nehmen. Nachdem er einige Werst zurückgelegt hatte, sprang ein bunter Kater auf die Straße und begann vor ihm her zu laufen, Liepiņš kümmerte sich nicht darum. Er ging nur weiter, und nach einer Weile war der Kater verschwunden. Man konnte schon den Waldrand sehen. Plötzlich kam ein weißes Bündel aus dem Straßengraben hervorgerollt und rollte vor ihm her. Da bekam Liepiņš große Angst, er wollte zurückkehren, vermochte es jedoch nicht. Das Bündel war ein kleines Kind, das flehentlich seine Ärmchen gegen Liepiņš erhob. Da ging Liepiņš wieder weiter. Das Bündel rollte ebenfalls weiter. bis es in einen Teich neben der Straße verschwand. Die alte Braut war sehr betrübt, dass Liepiņš sie verlassen wollte. Als Liepiņš am nächsten Morgen nach Hause ging, flog ein kleines Vögelchen vor ihm her, das mit Menschenstimme sang: "Du wirst kein langes Leben haben, denn du hast zu viele Mädchen betrogen." Liepiņš heiratete zwar, aber schon ein paar Jahre später war er gestorben.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox