Die Schatten in verschiedener Gestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal war Reinis Kazainis an den kleinen Plēkšēnīca-See von Mārciena zur Nachthütung geritten. Es war schon Mitternacht. Die anderen Nachthüter waren eingeschlafen. Aber er schlief noch nicht, sondern rauchte seine Pfeife. Auf einmal hörte er, dass aus der Richtung der Pferdekoppel sich etwas wie ein Rauschen näherte. Er sieht: es kommt ein schwarzes Zweigespann angefahren, in dem zwei schwarze Herren sitzen. Ein frostiges Zittern lief über seinen Rücken. Er ergriff einen Holzscheit und schwang ihn in der Luft, damit er nicht überfahren wurde. Das Gespann rauschte, von einem Wirbelwind gefolgt, an ihm vorbei und verschwand in den kleinen See.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox