Ein Irreführer, der unsichtbar ist oder eine unbestimmte Gestalt hat

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal brachte eine Frau, die Omaniene ihr Pferd in den Roči-Wald zu anderen Pferden. Als, sie in den Wald kam, horchte sie, ob sie die Schellen der anderen Pferde hören würde. Ja, — nicht weit entfernt im Gebüsch war Schellengeläut zu hören. Da führte sie ihr Pferd geradeswegs durch das Moor zu den nahegelegenen Kangeri. Aber je weiter sie ging, um so entfernter klang das Schellengeläut. Sie suchte auf dem sandigen Boden nach Abdrücken der Pferdehufe, fand aber keine. Da begriff sie, dass ein Irreführer sie verwirrt haben musste, ließ das Pferd zurück und eilte nach Hause.

Eines Tages hörten zwei Männer im Roči-Wald, dass jemand im Wald klingelte. Sie begannen nach dem Klingler zu suchen, fanden aber keinen Menschen: der Klingler ging die ganze Zeit vor ihnen her, und sie folgten ihm dem Klang folgend nach .So trieben sie den Übermütigen von Kolka- kommend bis zum Weg nach Roči, aber hier erklang das Klingeln plötzlich nicht vor ihnen, sondern hinter ihnen.. Sie änderten die Richtung und eilten ihm wieder nach, schließlich mussten sie das Verfolgen vor Müdigkeit und Erschöpfung aufgeben. Es wurde Abend, und sie mussten unverrichteter Dinge heimgehen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox