Ein Irreführer, der unsichtbar ist oder eine unbestimmte Gestalt hat

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal bin ich in dem Vecpode-Wäldchen von Aumeisteri herumgeführt worden. Damals ging ich zusammen mit meinem Knecht vom Wirtshaus nach Hause. Als wir in das Wäldchen kamen, musste ich mal verschwinden. Der Knecht ging langsam weiter. Da rief ich ihm nach: "Hei, warte auf mich!" Aber seine Antwort kam aus einer ganz anderen Richtung — aus der Richtung von Pakalni, das hinter mir lag. Da dachte ich bei mir, der Bursche muss wohl den Verstand verloren haben, wenn er wieder zurückgegangen ist. Ich ging nur weiter und dachte, der muss ja doch noch in der Nähe sein, und ich werde ihn gleich einholen. Ich ging und ging und begriff nun gar nicht mehr, wo ich war und in welche Richtung ich zu gehen hatte, lange wurde ich so herumgeführt, erst gegen Morgen fand ich den rechten Weg und kam lange nach Mitternacht heim. Da fragte ich meinen Knecht, wann er denn nach Hause gekommen sei. Nun, er sei schon gut zwei Stunden zu Hause, sagte er.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox