Ein Irreführer, der unsichtbar ist oder eine unbestimmte Gestalt hat

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal ist es mir so ergangen: eines späten Abends bin ich von Aumeisteri nach Hause gegangen. Kaum hatte ich das Vecpode-Wäldchen betreten, da verirrte ich mich. Ich irrte lange Zeit durch den Wald und kam immer wieder zu derselben Kiefer zurück. Da dachte ich bei mir: "In, welche Richtung ich mich auch begeben werde, werde ich sicher wieder an diesen Baum zurückkehren müssen." Lieber setzte ich mich neben den Baum hin und rauchte meine Pfeife. Als ich mich dann wieder erhob, um meinen Weg fortzusetzen, merkte ich, dass ich den Ort gut kannte und mich gar nicht weit vom Pakalni-Hof befand (Gemeinde Aumeisteri). Es war schon nach Mitternacht, als ich schließlich nach Hause kam. Es kann nicht anders sein: der Irreführer muss mich herumgeführt haben.

Erst am nächsten Morgen erfuhr ich, dass in der vergangenen Nacht ein Bauer unserer Gemeinde in dem Pode-Fluss ertrunken war. Wahrscheinlich war es um dieselbe Zeit geschehen, als ich mich in dem Wäldchen herumirrte. Wer soll es wissen, aber es kann nur der Irreführer gewesen sein!

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox