Ein Irreführer, der unsichtbar ist oder eine unbestimmte Gestalt hat

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Das ist eine wahre Geschichte. Mein Vater nahm sich eine neue Frau und fuhr zum Zaķu-krogs (Gemeinde — Aumeisteri), um Bier zu holen. Er hielt sich noch eine Weile im Krug auf. Als er schließlich mit den Bierfässern nach Hause fuhr, war es schon nach Mitternacht. Als er die Gutsbrücke überquert hatte, gelangte er auf eine Straße, die so glatt war wie ein Brett. Nun fuhr er flott weiter und kam erst wieder zu sich, als er an die Gauja gelangte: jetzt merkte er, dass es nicht mehr geheuer war und dass man ihn irregeführt hatte. Er kehrte um, suchte nach der rechten Straße und irrte so lange im Walde herum, bis er schließlich herauskam und beim Sonnenaufgang heimkehrte.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox