Irreführer in Menschengestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Mann fuhr von der Mühle nach Hause. Er musste an einem hohen Berg vorbeifahren. Da rannte ein nackter Mann den Berg herunter und versuchte den Fahrer auf verschiedene Weise zu erschrecken. Er sprang auf seine Fuhre, dann wieder von der Fuhre herab, zerrte das Pferd an den Beinen, dann zog er wieder den Fahrer an den Beinen. Aber der Fuhrmann ließ sich nicht einschüchtern und fuhr nur weiter. Schließlich sagte das Gespenst, er solle ihm folgen, es werde ihn auf dem geradesten Weg nach Hause führen. Aber der Mann hörte nicht auf ihn. Als es ihm nicht gelang, den Fuhrmann zu überreden, rannte das Gespenst zum Berg zurück und kroch mit dem Kopf voran in den Berg hinein.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox