Irreführer in Menschengestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Verlums, der Bauer des Kaupiņi-Hofes, ging einmal nachts vom Wirtshaus heim. Er war sehr müde. Da dachte er bei sich: "Wenn mich doch jemand ein Stück fahren würde!" Plötzlich hörte er Schellengeläut und sah, dass sich ein Fahrer näherte. Als der Fahrer herangekommen war, rief er dem Bauer zu: "Verlums, setz dich in meinen Wagen!"

Verlums setzte sich zu ihm in den Wagen, und nun fuhren beide los. Da — wie es kam, wie nicht, befand sich Verlums mit dem Fahrer auf einmal im Fluss. Aber der Fahrer war im nächsten Augenblick verschwunden. Völlig durchnässt krabbelte Verlums ans Ufer und ging weiter. Da hörte Verlums wieder Schellengeläut und erblickte einen Fahrer, der sich näherte. Als der Fahrer Verlums eingeholt hatte, rief er ihm zu: "Verlums, setz dich zu mir in den Wagen!"

Verlums setzte sich zu ihm in den Wagen und beide fuhren los. Aber nach kurzer Zeit waren sie wieder in einen Fluss geraten, und der Fahrer verschwand. Triefend nass kletterte Verlums aus dem Fluss und machte sich auf den Heimweg. So quälte sich Verlums die ganze Nacht. Erst als es hell wurde, kam er schließlich heim.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox