Der Irreführer in Tiergestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In dem Opeltiena-Moor (21, 5 Werst von der Kirche entfernt an der Rigaer Landstraße) soll um Mitternacht ein goldener Vogel singen, der die Menschen lockt, ihn einzufangen. Sobald jemand ihn verfolge, fliege er weiter und locke seinen Verfolger in den Abgrund. Einmal soll in dem Moor ein Postillion mit seinem Dreigespann ertrunken sein.

Auf dem Āriņa kalns, der sich am Bande des Moores befindet, hat ein Mann zwei andere Männer gesehen, die neben dem Feuer saßen. Aber als er herankam, waren die Männer und das Feuer verschwunden. Ein anderer hatte an derselben Stelle viele Menschen, die sich ums Feuer versammelt hatten, gesehen. Die Menschen sangen. Er eilte auf sie zu und ergriff die Hand des einen Sängers. In demselben Augenblick waren alle verschwunden, und er hielt einen Kiefernzweig in der Hand.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox