Der Teufel als Irreführer

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Alte Leute erzählen, dass ihre Eltern noch selbst einen großen schwarzen Herrn gesehen hätten, der um Mitternacht oder in der Mittagszeit in einer prächtigen Kalesche, die von vier Pferden gezogen wurde und auf deren Kutschbock ein Kutscher saß, aus dem Russenmoor von Sērpils hervorgekommen und durch die Luft davongefahren sei. Wie ein Wirbelwind ließ er sich auf die Landstraße nieder und verfolgte Fahrer und Wanderer. Bogen die Fahrer von der Landstraße ab folgte der Herr ihnen auch auf den Seitenstraßen und trachtete danach, sie zu überfahren. Erst wenn die Leute zornig wurden und riefen: "Herr, fahrt nicht auf Menschen los!“, oder "Satan, willst du Menschen überfahren?" verwandelte er sich in einen Wirbelwind und verschwand heulend in den Wald, wo man das Krachen und Rauschen der Bäume hörte.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox